Sichere SSL-Verschlüsselung
freier Versand ab 30 €, sperrige Artikel: 29,95 €
Über 160 Jahre Erfahrung & Kompetenz

Leuchtende Blüten für den Frühlingstisch

11.01.2020 10:00
Ratgeber Pflanzen Mauk

Jetzt blüht uns was! In den eigenen vier Wänden geht momentan nichts ohne eine bunte Mischung Frühlingsblumen in leuchtenden Farben. Ranunkeln, Vergissmeinnicht, Tausendschön oder Nelken sind eine perfekte Frühlingsdeko und beleben zusammen mit blühenden Zweigen und Echeverien jeden Raum.


Das große Leuchten

Die Blüten von Tausendschön (auch als Bellis bekannt), Ranunkeln, Nelken wie die 'Pink Kisses' und Vergissmeinnicht werden am besten bunt kombiniert. In knalligem Pink und leuchtendem Hellblau sprühen sie nur so vor Lebensfreude und wecken sofort Frühlingsgefühle. Die vielen kleinen Einzelblüten der Vergissmeinnicht und der Nelken bilden dabei einen schönen Kontrast zu den größeren Blüten der Ranunkeln und Bellis.

 
Das perfekte Zuhause

Auf viele weiße Übertöpfe verteilt, strahlt das leuchtende Blütenarrangement noch mal so hell. Dabei kann man prima kombinieren, denn es muss nicht immer nur Keramik oder Porzellan sein. Auch Gefäße aus Metall oder Zink geben den Frühblühern ein hübsches Zuhause. Wer dazu noch einen Tischläufer kombinieren möchte, wählt ihn am besten in einer der Blütenfarben um das Ensemble perfekt abzurunden.


Elegante Zweigstelle

Mit Frühlingsblumen ist es wie mit Bonbons: Am liebsten mag man sie bunt gemischt im Topf bzw. in der Vase. Daher werden zusätzlich einzelne Zweige der Magnolie auf schlanke weiße Vasen verteilt. Die aus dem Himalaya stammende Schönheit zählt zu den imposantesten Frühlingsboten. Ihre Knospen und daraus folgend die großen Blüten erscheinen lange vor den Blättern und verzaubern ihre Betrachter. Alternativ wirken auch Zweige von Zierkirschen, Kirschpflaumen oder Zierquitten wunderschön.


Und als I-Tüpfelchen...

Als modernes Element und ausgefallene Tischdekoration werden einfach noch Echeverien als geschnittene Blumen zwischen die Töpfe gelegt. Fertig ist die Gute-Laune-Deko! Die Blätter der Überlebenskünstlerin sorgen für einen tollen Kontrast und halten sich ohne Wasser mehrere Wochen.


Zu guter Letzt: Die Pflege

Damit die Topfpflanzen möglichst lange gute Laune verbreiten, sollten sie nicht zu warm stehen und regelmäßig gegossen werden. Wird der Boden gleichmäßig feucht gehalten ohne dass Staunässe entsteht und werden die Pflanzen ab und an mit einer Portion Universal-Flüssigdünger versorgt, danken es die Schönheiten mit einer ausdauernden Blüte.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.