Der Start der Nasch-Saison: Eigenes Obst und Gemüse vom Balkon



Es gibt zahlreiche Obst- und Gemüsesorten, die problemlos im Kübel angebaut und pflegeleicht gezüchtet werden können. So haben Erdbeeren, Tomaten, diverse Beerensträucher, Chilischoten oder Salatpflanzen am kleinen Balkon auch genügend Platz. Zu beachten ist, dass natürlich alle Pflanzen mit genügend Nährstoffen und Wasser versorgt werden; auch Sonnenlicht spielt eine wesentliche Rolle.

Die Frage nach den Gefäßen
Blumentöpfe und Balkonkästen aus Ton, Terrakotta, Stein oder Plastik eignen sich hervorragend. Vor allem sollte man aber auf die Größe achten. Die Wurzeln zahlreicher Gemüse- und Obstpflanzen benötigen viel Platz; auch ein Wasserablaufloch ist wichtig, sodass kein Stauwasser entsteht und in weiterer Folge dafür sorgt, dass die Pflanzen faul werden. Auch bei der Wahl der Pflanzenerde ist es ratsam, eher auf höherwertige Produkte zu setzen.

Das gesunde Naschen aus den Töpfen
Anfang Mai startet die Pflanzsaison. Natürlich ist das Ein- und Umpflanzen ein "kleiner Schock" für die Pflanzen, sodass sie danach nicht sofort in die pralle Sonne sollten. Zwei Tage Halbschatten sollten genügen, damit sich die Pflanzen an ihre neue Umgebung gewöhnt haben. Damit gute Erträge folgen, muss regelmäßig gedüngt werden. Vor allem Flüssigdünger hat sich bewährt; dieser wird in das Gießwasser gegeben. Mitunter sollte auch die Packungsvorschrift Beachtung finden. Nach dem Einpflanzen können so - wenige Zeit später - die ersten Salate geerntet werden. Mitte Juni folgen andere Obst- und Gemüsesorten. Die Nasch-Saison ist somit eröffnet.

In unserem Online-Shop finden Sie eine umfangreiche Auswahl an Pflanzgefäßen für den Anbau der leckeren Snacks.



Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
» Jetzt Anmelden